Bankdrücken

Die Abteilung Kraftsport (Bankdrücken) wurde im Jahre 1995 von Theo Strippel gegründet, der bis heute der Erfolgstrainer der Abteilung ist. Seitdem sind die Athleten national, sowie international sehr erfolgreich. Im Laufe der Zeit wurden zahllose Titel auf nationaler sowie auf internationaler Ebene gesammelt, worauf wir, der Verein, sehr stolz sind.

Eine Sportart mit rasant wachsender Anhängerschaft

Bankdrücken als Teilsportart des Kraftdreikampfes entwickelt sich immer mehr zu einer eigenständigen Sportart mit einer großen Schar von Kraftsportbegeisterten Athleten und Athletinnen. In Deutschland üben zurzeit einige hundert Hochleistungssportler das Bankdrücken als nationale und internationale Wettkampfdisziplin aus. Die Zahl der FreizeitsportlerInnen, welche in den Fitnessstudios unter anderem Bankdrücken ausüben ist immens. Experten bezeichnen das Bankdrücken oft als „Kniebeuge für den Oberkörper“, womit sie zum Ausdruck bringen möchten, dass gerade diese Übung den gesamten Oberkörper optimal entwickelt und kräftigt. Im Gesundheits- und Rehabilitationssport gehört unter anderem das Bankdrücken zu einem rückenschonenden Muskelaufbautraining der Oberkörper- und Armmuskulatur

 

Bankdrücken im Behindertensport

Der Behindertensport hat in den letzten Jahren einen beachtlichen Aufschwung genommen. Der Sport bringt die Menschen viel leichter zusammen als viele andere Bereiche.

  • Sport ist auch Integration in die Gesellschaft.
  • Sport bedeutet Lebensfreude.
  • Der Leistungssport der Behinderten übt, wie der Nichtbehindertensport, eine Vorbildfunktion aus

Gerade im Behindertensport bietet sich das Bankdrücken als eine der wenigen Möglichkeiten an, hier seine Kraft in einem fairen Einzelwettkampf zu messen. Innerhalb der Paralympics wird diese Disziplin bereits seit längerer Zeit erfolgreich ausgeübt. Auf der ganzen Welt üben mehrere 100 körperbehinderte Athleten das Bankdrücken bei internationalen Wettkämpfen aus. In Deutschland üben zurzeit 20 körperbehinderte Sportler das Bankdrücken auf Wettkampfebene aus (B und C Kader des DBS). Die Deutsche Bankdrück Nationalmannschaft (A-Kader) besteht aus 4 Leistungssportlern, welche erfolgreich auf nationalen und internationalen Wettkämpfen sowie bei den Paralympics antreten.

 

Abteilung Kraftsport

Im August 1995 wurde die integrative Abteilung Bankdrücken gegründet, in welcher körperbehinderte und nicht behinderte Sportler Kraftsport und Fitnesssport betreiben können. Die Kraftsportabteilung entwickelte sich unter dem Gründer, zugleich Trainer und selbst Hochleistungssportler, Theodor Strippel von einer drei Mann starken Abteilung zu einer kraftvollen Mannschaft mit zurzeit etwa 60 Kraftsportanhängern. Ein Teil der Mitglieder sind Leistungssportler und nehmen an nationalen und internationalen Wettkämpfen teil.

Diese Abteilung mit körperbehinderten und nicht körperbehinderten Sportler/innen ist außerordentlich erfolgreich bei ihren nationalen und internationalen Wettkämpfen. So können unsere Sportlerinnen/ Sportler mit Titeln wie Hessische- und Deutsche Meister, Europa Meister und Welt Meister in den Altersklassen Jugend, Junioren, Aktive und Senioren aufwarten.

 

Ansprechpartner für die Abteilung Bankdrücken ist Theo Strippel (0172 / 6863 673, benchpressacegiessen@web.de)

Unsere derzeitigen Leistungsträger findet ihr auf der Seite „Athleten“.